Der große Perlmuttfalter

Der große Perlmuttfalter

Geflügelte Unbekümmertheit

„Grundsätzlich sehen sich alle Perlmuttfalterarten mehr oder weniger ähnlich“, so steht es auf der Fachseite von Lepiforum.org. Mir als Laien fällt die orangebraune Färbung der Flügeloberseiten auf, darauf schwarze Flecken. Und plötzlich ist die Welt voller Kaisermantel. Das stellt sich dann als Fehler heraus, am Ende ist es der Große Perlmuttfalter, der hier im Garten in größerer Zahl zuverlässig vorbeischaut und den Klee ebenso wenig verschmäht wie den Dost oder auch den Sommerflieder.

Der Große Perlmuttfalter ist für mich die geflügelte Unbeschwertheit, seine Flatterei unterbricht er immer wieder gern, wenn ein Artgenosse vorbeiflirrt. Dann geht es auf einen Tanz, zu dem dann manches Mal auch ein Dritter dazustößt. Genau so schnell ist das Treiben wieder vorbei und das Nektarsaugen wird wieder aufgenommen. Dabei bleibt er lang genug auf einer Blüte sitzen, um in aller Ruhe fotografiert zu werden. Oft wandert er auf der Blüte herum und öffnet dabei auch seine Flügel, so dass verschiedenste Aufnahmen seiner Flügel gelingen.


Listenwissen
InteressantIn der griechischen Mythologie ist Aglaia die Göttin der Anmut, eine der drei Grazien.
Die liebe FamilieEdelfalter (Nymphalidae)
Bekannt alsSpeyeria aglaja
AuftretenJuni bis August
Listenwissen zum Perlmuttfalter

Mehr dazu