Der Löwenzahn

Der Löwenzahn

Ein Kraut zum Wegpusten

Der Löwenzahn ist in seinem Ansehen dem Giersch vergleichbar, er lässt manche Gärtnerschläfe pulsieren. Das liegt wahrscheinlich an seinem verstockten Wesen: Keine Maßnahme bringt ihn zu der Einsicht, unwillkommen zu sein, immerzu treibt er neue Sprosse empor, auch wenn man die Wurzel „nahezu“ komplett rausziehen konnte. Also sollte man den Löwenzahn ein wenig reduzieren, damit er nicht überhand nimmt und sich ansonsten an seinen Blüten erfreuen. Das tun auch die Bienen, für die die Pflanze ein verlässlicher Nahrungsgeber im zeitigen Frühling ist.


Listenwissen
InteressantLöwenzahnsaft des Russischen Löwenzahns (Taraxacum kok-saghyz) war im 2. Weltkrieg und ist auch jetzt wieder als Kautschukersatz im Gespräch.
Die liebe FamilieKorbblütler (Asteraceae)
Bekannt alsaraxacum sect. Ruderalia
Auftreteneigentlich immer 🙂
Listenwissen zum Orangeroten Habichtskraut

Mehr dazu