Der Zitronenfalter

Der Zitronenfalter

Zitronen faltet er jedenfalls keine

Seit die Distel auf der Wiese bleibt, ist auch der Zitronenfalter gekommen. Meist aber schwebt er durch den Garten, ebenso flatterhaft wie ein Kohlweißling, mit dem er die Familie gemeinsam hat und verschwindet dann wieder. Auf dem Foto habe ich ihn zusammen mit einem Kaisermantel auf der Distelblüte erwischt. Die Männchen sind zitronengelb, die Weibchen dagegen eher blass bis grün-weißlich. Vom Kohlweißling kann man sie anhand der spitzzulaufenden Flügel unterscheiden. Noch eine Eigenart hat der Schmetterling: seine Flügeloberseiten sind in der Ruhestellung nie zu sehen, er klappt die Flügel sofort zusammen.


Listenwissen
InteressantDer Zitronenfalter hat mit 12 Monaten die längste Lebensspanne der mitteleuropäischen Schnmetterlinge.
Die liebe FamilieWeißlinge (Pieridae)
Bekannt alsGonepteryx rhamni
AusgezeichnetInsekt des Jahres 2002
Listenwissen zum Zitronenfalter

Mehr dazu