Schlagwort: Natur

  • Das Landkärtchen

    Das Landkärtchen

    Saisonabhängig Wer ein wenig in den Artikeln gelesen hat, dem fällt mein Gejammer auf, was die richtige Erkennung der Arten angeht. Die Unterschiede zwischen den Arten sind oft sehr gering und nicht auf jedem Foto zu erkennen. Das Landkärtchen fügt diesen Problemen noch ein weiteres hinzu: Den Saisondimorphismus. Schmetterlinge der Frühjahrsgeneration unterscheiden sich deutlich von […]

  • Das Große Ochsenauge

    Das Große Ochsenauge

    Häufiger Gartengast Unter den Edelfaltern gehören sie zu den Augenfaltern. Weil ein oder mehrere Flecken auf ihren Flügeln prangen, die einem oder mehreren Augen ähnlich sehen. Das Große Ochsenauge hat eines auf der Flügeloberseite, mit einem weißen Kern. Allerdings ist beim Großen wie beim Kleinen Ochsenauge kompliziert: Die Arten weisen einen ausgeprägten Sexualdimorphismus auf. Das…

  • Die Gemeine Skorpionsfliege

    Die Gemeine Skorpionsfliege

    Kleptomanin Die Familie der Skorpionsfliegen (ja, es gibt mehrere davon, unter anderem die „Deutsche Skorpionsfliege“, die der Gemeinen sehr ähnlich sieht) gehört zur Ordnung der Schnabelfliegel. Die Männchen dieser Ordnung verfügen über ein Genital, das wie der Stachel eines Skorpions aufgestellt ist. Die fotografierte Fliege scheint ein Weibchen zu sein. Die Gemeine Skorpionsfliege ernährt sich…

  • Der Silbergrüne Bläuling

    Der Silbergrüne Bläuling

    Ameisenfreund Der Silbergrüne Bläuling scheint etwas robuster zu sein als sein Familienmitglied, der Himmelblaue Bläuling. Er ist zwar nicht häufig, aber keinesfalls gefährdet. Sein Besuch im Hochsommer galt dem Dost, dessen Blätter wie Oregano riechen. Als Schmetterlingspflanze ist der Dost ein Volltreffer. Er ist ein eher scheuer Schmetterling und ein unermüdlicher Flatterer. Annäherungen mag er…

  • Die Raupenfliege

    Die Raupenfliege

    Parasitäre Existenz Raupenfliegen sind für einen Laien kaum auseinanderzuhalten, laut Wikipedia gibt es auch noch keine verlässliche Systematik. Allein in Mitteleuropa gibt es 500 Arten, weltweit sind es 8000. Bei dieser hier im Garten handelte es sich eventuell um eine Nowickia ferox, ein deutscher Name scheint nicht zu existieren. Die Zuordnung ist nicht sicher! Raupenfliegen…

  • Der Kaisermantel

    Der Kaisermantel

    Der Aphrodite gewidmet Der Kaisermantel ist stattlich groß, unter den Perlmutterfaltern ist er mit 55 bis 65 mm der Größte. Er ist ein wenig schwierig vom Großen Perlmuttfalter zu unterscheiden, der auch schon Gartengast war. Bei der Bestimmung haben mit die Experten von naturgucker.de geholfen. Von ihnen gibt es im Jahr nur eine Generation, die…

  • Die Gemeine Goldschwebfliege

    Die Gemeine Goldschwebfliege

    Man findet diese so schön goldgelb behaarte Schwebfliege in Wäldern oder an Waldrändern. Insofern könnte die Bestimmung stimmen. Auch die 4 hellgrauen Längsstreifen deuten auf die Goldschwebfliege hin, die eher selten vorkommt, aber ein großes Verbreitungsgebiet besitzt. Bei uns im Garten genoss sie die Sonnenstrahlen auf dem Fichtenzweig ruhend. Listenwissen Die liebe Familie Schwebfliegen (Syrphidae)…

  • Die Hainschwebfliege

    Die Hainschwebfliege

    Die Alpenquererin „Das ist keine Wespe“, so beruhigt man Unwissende, wenn wieder mal eine Schwebfliege anfliegt. Sie sind ähnlich gelb-schwarz gezeichnet, aber deutlich kleiner und filigraner als die Wespe. Die Wahrscheinlichkeit, dass es sich um eine Hainschwebfliege handelt, ist groß. Diese Art ist sehr häufig anzutreffen und fasziniert durch ihren Schwirrflug. Faszinierend zu lesen, dass…

  • Der Buntspecht

    Der Buntspecht

    Der Knödelzertrümmerer Im Gegensatz zu seinem Verwandten, dem Kleinspecht, ist der Buntspecht nicht nur am Hinterkopf sondern auch am Bauch mit einem auffälligen roten Fleck ausgestattet. Der Specht ist regelmäßig zu Gast, fliegt vom Waldrand an und macht am Ahornstamm einen Zwischenstopp. Da er den Stamm hoch anfliegt, hoppelt er in Spechtmanier den Stamm runter,…

  • Der Siebenpunkt-Marienkäfer

    Der Siebenpunkt-Marienkäfer

    Der Nützliche Man sollte meinen, dass der Marienkäfer häufig im Garten anzutreffen sei. Ist er aber nicht, zumindest hier nicht. Obwohl genügend Blattläuse an den Pflanzen waren. Der Marienkäfer, genauer der Siebenpunkt-Marienkäfer (drei schwarze auf jedem Flügel und einen direkt unter dem Halsschild), stand seit Anfang des 21. Jahrhunderts unter Druck, machten sich doch Arten…